Hochsensitiv - Hochbegabt - Synästhet ?
Hochsensitiv - Hochbegabt - Synästhet ?

Typus: Migräniker

In vielen Fällen wird über alle drei der hier besprochenen Phänomene u. a. eine Anfälligkeit für Migräne berichtet. Ich habe unter den einzelnen Merkmalen nicht darauf hingewiesen, weil die Dokumentationen darüber nicht einheitlich sind.

Die Migräne soll vererbt werden. Sie ist keine „neuzeitliche“ Krankheit, es hat sie immer schon gegeben.

 

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass es mittlerweile schon Beschreibungen des Migränikers als Typus gibt. Ihnen werden einige gemeinsame Persönlichkeitsmerkmale zugesprochen, wie z. B. Gewissenhaftigkeit, großes Verantwortungsgefühl, große Reizempfindlichkeit, Leistungsfähigkeit, Schnelligkeit, geistige Flexibilität, Kreativität, sehr gute Auffassungsgabe.

 

Zudem ist in der Literatur zu lesen, dass Migräniker manchmal kindisch, rastlos und überaktiv erscheinen.

 

Sie seien „ohnehin in einem Zustand der ständigen Übererregbarkeit“ Sie reagieren auf innere und äußere Reize „besonders sensibel“. Migräniker können oft Lärm viel schlechter ertragen als Gesunde und reagieren z. B. beim Klingeln des Telefons oder der Türglocke sehr schreckhaft. Alle Reize werden „hochsensibel“ verarbeitet. Dadurch kann es zu Überlastungen des Gehirns und im Folgenden zu Konzentrationsstörungen kommen. Migräniker können aber auch Reize wahrnehmen, die anderen verborgen bleiben. In einem Cafè z. B. kann ein Migräniker unter Umständen selbst einige Tische entfernte Gespräche verstehen.

 

In diesem Forschungsgebiet scheint man sich sicher zur sein, dass die besondere sensorische Wahrnehmung der Migräniker zu einer viel höheren Beanspruchung des Gehirns führt, als bei Nicht-Migränikern.

 

Selbst Migränekinder unterscheiden sich schon von Geburt an von ihren gesunden Geschwistern. Sie sind lebhafter, aufgeweckter, nervöser, unkonzentrierter, aber auch zappeliger und vor allem reizempfindlicher.

 

Migränepatienten sollen vermehrt das Stresshormon Noradrenalin und den Botenstoff Serotonin produzieren.

 

Daher soll Stress, egal ob angenehm oder unangenehm, Migräneattacken auslösen können.

 

Insgesamt erinnert dies doch sehr an eine Beschreibung von hochsensitiven/hochbegabten Menschen.

Mein neues Buch (Zum Bestellen auf das Bild klicken)

REALE Treffen:

Stammtisch hochsensible/hochbegabte Erwachsene

Jeden letzten Mittwoch im Monat in

48301 Nottuln. Genauere Infos bitte per Kontaktformular erfragen.

 

Besuchen Sie auch meine Online-Gesprächskreise auf Facebook:

Hochsensitivität-Hochbegabung-Synästhesie

 

REGIONAL fürs Münsterland:

Treffpunkt HS/HB/Syn Münsterland

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eliane Reichardt