Hochsensitiv - Hochbegabt - Synästhet ?
Hochsensitiv - Hochbegabt - Synästhet ?

Kurzinformationen

 

An der Universität in Zürich stellte der Synästhesieforscher Prof. Dr. Lutz Jäncke mittels fMRT fest, dass das Gehirn von Synästheten ausgeprägter ist:

Das Gehirn von Synästheten (links) ist insgesamt komplexer verdrahtet als bei Nicht-Synästheten. (Bild: PD)

04.05.2011 Synästhesie

http://www.uzh.ch/news/articles/2011/farbige-buchstaben.html

Dr. Markus Zedler von der MH Hannover und Experte für Synästhesie beschrieb Synästheten in einem Artikel des Focus aus 2011:

 

„In ihrer Persönlichkeit unterscheiden sich Synästhetiker deutlich vom Durchschnittsmenschen, weil sie eine andere Bewusstseinsform haben“, In ihrem „hyperkonnektiven“ Gehirn finde viel mehr Kommunikation statt. "Es arbeitet eher DSL als analog." Synästhetiker sind deshalb besonders leistungsorientiert, sehr intuitiv, sozial sehr kompetent und begreifen schneller. Vor allem aber sind sie wegen ihrer Kreativität bekannt. "Ihre Kunst ist facettenreicher, blumiger, weil sie sie emotional stärker erleben", sagt der Experte. …

Ein Teil der Betroffenen leidet  unter dem weiten Horizont und der ständigen Fülle von Eindrücken, sagt Zedler. Sie fühlen sich überfordert. Viele haben auch heute noch Angst, als verrückt zu gelten, wenn sie anderen von ihren Wahrnehmungen berichten.

http://www.focus.de/schule/lernen/forschung/tid-21006/synaesthesie-wenn-ziffern-zicken_aid_590284.html

 

Anmerkung: Diese Unterscheidung von "DSL und analog" kann man ebenfalls in dem Buch zur Hochsensitivität "Einfach anders und trotzdem ganz normal" von Birgit Trappmann-Korr nachlesen, wenngleich sie nicht über Synästhesie schreibt.

„Die Synästhetiker, sagt Hinderk Emrich, seien nun des­halb so spannend für die Forschung, weil sie an einer Stelle, wo dies normalerweise nicht vorgesehen ist, eine Bindung herstellen, etwa zwischen einem visuellen Reiz und einer akustischen Wahrnehmung. Emrich spricht von „Hyper­binding“. Synästhetiker, so könnte man sagen, verfügen demnach über eine zusätzliche Bewusstseinsebene. In ihrem bewussten Erleben spielen sich Dinge ab, die anderen Men­schen fremd sind. (Synästhesie – eine virtuelle Ausstellung von Helena Bergmann und Melanie Voerman)

 

Anmerkung: Prof. Dr. Hinderk Emrich ist Synästhesieforscher und emeritierter Professor an der MH Hannover, wo auch Dr. Zedler sich der Synästhesieforschung widmet.

Mein neues Buch (Zum Bestellen auf das Bild klicken)

REALE Treffen:

Stammtisch hochsensible/hochbegabte Erwachsene

Jeden letzten Mittwoch im Monat in

48301 Nottuln. Genauere Infos bitte per Kontaktformular erfragen.

 

Besuchen Sie auch meine Online-Gesprächskreise auf Facebook:

Hochsensitivität-Hochbegabung-Synästhesie

 

REGIONAL fürs Münsterland:

Treffpunkt HS/HB/Syn Münsterland

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eliane Reichardt